Hochstraße 46
13357 Berlin

Events

Arcademics - Semesterauftaktparty der LeWiFak
Donnerstag um 22:00
Arcademics - Let's get retro together!
- die legendäre Auftaktparty der LeWiFak geht in eine neue Runde -

Wir schreiben das Jahr 2019. Immer noch warten wir vergebens auf fliegende Autos und den blutigen Aufstand der Nexus-6 Replikanten, der uns bereits 1982 versprochen wurde. Nachdem schon das Hoverboard-lose 2015 eine Enttäuschung war und wir immer noch mit dem Fahrrad zur Uni fahren müssen, wird es endlich Zeit zu handeln!

Steigt mit uns in unseren frisch geputzten De Loran DMC-12 und schnallt euch gut an, denn der Fluxkompensator ist voll aufgeladen und bei 140 km/h kann es schon mal passieren, dass man in den weit entfernten Achtzigern wieder zu sich kommt. "To seek out new life and new civilizations, to boldly go where no man has gone before" oder so ähnlich.

Ihr seid herzlich eingeladen, am 14.11.2019 mit uns Dirty-Dancing-like die Tanzfläche zum Glühen zu bringen und zu feinstem Indie und fetten Techno Beats abzugehen. Damit ihr in diesen wilden Gefilden nicht als Zeitreisende enttarnt werdet, bitten wir euch zu eurer eigenen Sicherheit um die aktuellste Mode. Egal ob mit Schulterpolstern und Schlaghosen, Aerobic-Leggins und Stulpen, oder im buntesten Flower-Power-Outfit, je verpixelter, desto besser.

Um in den Genuss von VHS-Kassetten, SNES und originalgetreuen Pacman-Welten zu kommen, könnt ihr ab sofort Einlassbändchen zum Vorverkaufspreis von 5 € im Café Flora erwerben (nur solange der Vorrat reicht).
Zur optimalen Vorbereitung auf diesen Zeitsprung kommt gern ab 18.00 Uhr in die Flora zur allgemeinen Alkoholisierung von Akademiker*innen (ugs. als „Vorglühen“ bezeichnet), um 21.30 Uhr steigen wir dann gemeinsam in die TARDIS und steuern auf den Planeten Humboldthain zu.

Bis dahin: Lebet lang und in Frieden 🖖🏼

NADIR VII
Freitag um 23:59
// ALLER⋮ENDE⋮ANFANG präsentiert euch nach dem Sommer einen diversen Start in die Clubsaison.
Wir freuen uns, in dieser Nacht Bad News, Mitgründer der Berliner Crew Edge Detection UNTEN dabei zu haben. Bekannt für seinen Sinn für Synergie und facettenreichen Wechsel aus Trance und Techno hat Bad News in der Vergangenheit, u.a. im //:about blank oder PAL gezeigt, welche musikalische Schiene ihn begeistert.
Dabei werden ihn unsere Residents Salomon (a0b) an den Plattentellern und Hanna Baertig mit einem treibenden Mix tatkräftig unterstützen. Ein besonderes Augenmerk wollen wir jedoch auf Julius Gard, Newcomer aus Schweden und Mitglied des Kollektivs Varuna, legen. Er wird UNTEN eröffnen.

OBEN bietet, wie gewohnt, eine fröhliche Mischung, quer durch Disco- und Detroit House, wie immer mit unseren Residents Friedrich Geist und Ludwig Emmu, sowie unserem Lokalmatadoren Facettenzirkus.
Das Closing spielt diesmal Arnim unter seinem Alias Vongz, ganz nach rotziger Berliner Art.


UNTEN
______________

Bad News [Edge Detection]
soundcloud.com/newbads

Julius Gard [varuna]
soundcloud.com/julius_gard

Hanna Baertig [Aller Ende Anfang]
soundcloud.com/hannabaertig

Salomon [a0b (HainKollektiv), Aller Ende Anfang]
soundcloud.com/anullb

OBEN
______________

Facettenzirkus
soundcloud.com/facettenzirkus

Friedrich Geist [Aller Ende Anfang]
soundcloud.com/friedrichgeist

Ludwig Emmu [Aller Ende Anfang]
soundcloud.com/ludwigemmu

Arnim aka Vongz [ener & pils, Aller Ende Anfang]
soundcloud.com/enerundpils


For RA klick here: www.residentadvisor.net/events/1334725
Picture: Phine Rot @phinerot
_______________________
Wir tolerieren keinen Rassismus, Sexismus, Homophobie, Mackertum oder sonstige Idiotie.

Bitterfeld Musik #04
Samstag um 23:00
⚙️ Interviews (Bitterfeld / RAND Muzik Recordings)
soundcloud.com/inter_views

⚙️ Karl Marx Stadt - l i v e (Karl Marx Land / Lux Nigra)
soundcloud.com/karlmarxstadt

⚙️ DJ Carmel (Bitterfeld / RAND Muzik Recordings / Shite Music)
soundcloud.com/reece-walker

⚙️ Galaxaura & Impala - b 2 b (Galaxunity)
soundcloud.com/galaxunity

⚙️ Tim Lensenta - l i v e (Fein Raus / Repeat Repeat)
soundcloud.com/imgsnd

⚙️ Marius Reisser (Bitterfeld / Humboldthain)
soundcloud.com/disscoxx

+ more t.b.a.


About Bitterfeld Musik:
"Bitterfeld is most known for their production of drain-pipes, paper-roofing and it’s amazing chemical production industry but it’s a little known fact that Bitterfeld are also responsible for the production of amazing music. Some 900 years after the city’s foundation they’ve finally found the time to establish a music label to reflect the city’s rich musical heritage."

soundcloud.com/bitterfeldmusik
bitterfeld.bandcamp.com/music

Vol. VIII
23.11 um 22:00
deutsch:
steht seit 2011 für 100% oldschool electro!
Oldschool electro ist nach unserer Definition: EBM (electronic body music), Industrial, Minimal, New Beat, SoF (Sound of Frankfurt) oder Vergleichbares aus der Zeit von 1980 bis 1995.
Unsere beiden resident DJs (Dj dRiLL und Matze Mintoxinos) legen solche Musik seit Jahrzehnten in Berlin, Leipzig, Rostock usw. auf.
Sie werden wieder auf dem Mainflloor von Nik Exit (Exist-Partys Linientreu und Herausgeber des Fanzines "Revotnik") unterstützt werden.

Diesmal haben wir aber auch noch den zweiten Floor zur Verfügung. Wir haben für diesen Floor einen namenhaften DJ gewinnen können. Es ist kein geringer als Ben Bloodygrave.

Als midnight special freuen wir uns eine extrem exzellente Band präsentierten zu dürfen. Es ist Chrome Corpse aus Seattle (USA)! Die vier sehr jungen und sehr talentierten Electroheads haben schon einige exzellente Sachen veröffentlicht und auch schon einige Gigs in den USA absolviert. Da ihre Vorbilder - wie man hören kann - aus Schweden, Belgien und Deutschland stammen, freuen sie sich, dass sie sich live in Europa vorstellen zu können. Und wir freuen uns noch mehr, dass wir einen solchen hammermäßigen Act als Europapremiere anbieten können.

Unser Event wird freundlicherweise unterstützt von dem extrem fachkundigen VOLT.Magazin.

Der Humboldthain Club liegt direkt neben dem S-Bhf. Humboldthain und ist somit sehr gut zu erreichen.

english:
stands since 2011 for 100% oldschool electro!
Oldschool electro is in our definition: EBM (electronic body music), Industrial, Minimal, New Beat, SoF (Sound of Frankfurt) or comparable stuff from 1980 till1995.
Our two resident DJs (Dj dRiLL and Matze Mintoxinos) are djing such music for decades in Berlin, Leipzig, Rostock etc..
They will be supported again by Nik Exit (Exist-Parties Berlin and publisher of the fanzine "Revotnik") on the mainfloor.

And because we can offer you this time a second floor, there will be another wellknown DJ. It is no less than Ben Bloodygrave.

As the midnicght special we will present you an excellent band. It is Chrome Corpse from Seattle (USA). This four very talented electroheads released some excellent stuff and had some gigs in USA. Their ideals are from sweden, belgium and germany - what you can hear - so they are happy to present themselves in europe. And we are happy to show you such asskicking act as an european premiere.

Our event is kindly supported by the expert VOLT.Magazin.

The Humboldthain Club is next to the S-Bhf. Humboldthain and easy to reach.

Godmother // Handjerks // Twins Of Leon (DJ)
05.12 um 20:00
GODMOTHER is coming to town! Well, they’re already here and Joey Hansom is never not busy writing and composing, but now the “polymorphic showband against patriarchy” as they call themselves are coming back to stage. Along with Handjerks, who play an exciting dark folk-melancholic-synthie-pop, they’ll play music which makes you think and dance - at the same time - if you’re a multitasker. The small label New Pangea has sent us some truly fresh music.

TWINS OF LEON (DJ)
Laura Landergott & Sebastian Janata

presented by Jungle World

///

GODMOTHER

“Exuberant, luscious, and delightfully kinky. Beyond doubt one of the most intriguing things to emerge from the shadows of thos overabundant Kreuzberg/Neukölln circles that keep haunting the city.” – No Fear of Pop

Album: "Godmother" (New Pangea)

Video: "No Kiddin"
www.youtube.com/watch?v=6WUmUDZzL6g



HANDJERKS (feat Derrick Amanatidis)

“Such an intense, eclectic, flamboyant mix of electrified darkfolk, baroque chamberpop and r’n’b is a seldom sound in Germany.” – SPEX

EP: "Indexical" (New Pangea)

Video: "On A Verge"
www.youtube.com/watch?v=T9wErLeud34

www.handjerks.com



presale

Ticketbude
tinyurl.com/yxfbhduv

KoKa36
tinyurl.com/y4nb3cbl


BERLINTOUCH
gefördert durch die Musicboard Berlin GmbH


Regelmäßige Events

Tischtennis & Open Decks
Dienstags um 20:00

Open Decks for Vinyl DJs auf dem Mainfloor

Seit inzwischen mehr als drei Jahren ist Der Tischtennis Club & Open Decks eine feste Instanz für Nordberliner Bewegungsjunkies. Ob die Platten zum Auflegen, die Kellen fürs Tischtennis oder die Ballerinas für den Floor – jeden Dienstag könnt ihr euer Spielzeug mitbringen und vom Wochenende entschlacken. Ob Techno, Drum and Bass, Disco oder Mamas Schlagersammlung – jeder Stil ist willkommen und vom Publikum abgefeiert.
Daher bietet Der Tischtennis Club & Open Decks vielen jungen DJs eine nach wie vor einzigartige Plattform zur Darbietung ihrer Künste und zum Austausch untereinander.
Zwei Tischtennisplatten, genug Kellen für alle, ein hochwertiger Kickertisch, satter Sound aus den Boxen und nicht zuletzt günstiges Bier vom Fass, tragen dazu bei, dass eine stetig wachsende Zahl an gut gelaunten Menschen den Dienstag im Humboldthain Club zu ihrer Homebase erklärt hat.

FAQ
Frage: Wie läuft das mit dem Auflegen?
Antwort: Zum Beginn jeder Veranstaltung liegt an der Mainbar eine Liste mit den Slots für den Abend aus. Jeder Slot geht EINE Stunde und jeder DJ darf nur einen (seinen) Namen in die Liste eintragen. Pro Abend gibt es etwas mehr als 20 Slots, es empfiehlt sich also, nicht all zu spät zu kommen, sonst ist die Liste voll.